Die chemischen Medikamente leicht aus tauschen können

Robert Franz, gebürtiger Rumäne, wohnt in der Nähe von Würzburg und ist aufgrund seiner Hilfsbereitschaft und Großzügigkeit eigentlich auch als Unterstützer von Gesundheit und Wellness bekannt. Seine Sorge ist, dass dies „OPC” – ein Traubenkernextrakt, der bei etwa 90 Krankheiten helfen kann – verstanden wird.

Seit einigen Jahren lehrt der Wellness-Profi Menschen, wie sie gesund und ausgewogen sein können und bleiben, ohne auf verschreibungspflichtige Medikamente zu zählen. „All-natürliche Heilmittel gibt es genug, die die chemischen Medikamente leicht aus tauschen können!”, Sagt Robert Franz. In dieser kurzen Beschreibung erzählte Robert Franz von seinen jungen Leuten und seiner Karriere. OPC – Traubenkernextrakt gegen Medikamente.

Geschweige denn eine weitere Krankheit

OPC – natürlicher Traubenkernextrakt – ist eigentlich der Trank des Lebens für Robert Franz. Weit über 90 Gesundheitsproblemen kann seine Fachkenntnis und seine Überzeugung aufgrund der regelmäßigen Einnahme dieser natürlichen Behandlung, der Heilung oder der Vernichtung, vorgebeugt werden. Robert Franz allein als günstig, OPC wirkt sich auf den Körper aus, lebt. Seit ca. 7 Jahren benutzt er keine Schuhe mehr (zusätzlich nicht bei minus 20 Grad) und hat seither immer noch einfach nur gelitten – geschweige denn eine weitere Krankheit.

Geschweige denn eine weitere Krankheit

Er strahlt mit Kraft und Gesundheit und Wohlbefinden von Angesicht zu Angesicht! DMSO – ein falsch verstandenes magisches Heilmittel?

  1. Als Ergebnis der Zellstoffproduktion Dimethylsulfoxid, oder kurz DMSO hat tatsächlich einen langen Weg: genau was alle natürlichen Lösungsmittel begann, ist derzeit als eine vielseitige Behandlung genommen.
  2. Dennoch war dieser Anstieg tatsächlich nicht zurückgenommen, und nach den extremen Problemen, die in den 1960er Jahren auftraten, ist die Kontroverse um den unangenehmen und entzündungshemmenden Repräsentanten DMSO niemals vollständig ausgebrannt.
  3. DMSO – ein flexibles Therapeutikum. Dimethylsulfoxid (DMSO) hat im Jahr 2006 lediglich an seinen 140.
  4. Geburtstag erinnert. 1866 wurde der Stoff zusammen mit der chemischen Substanzformel tatsächlich zum ersten Mal (CH3) 2SO durch den russischen Wissenschaftler Alexander Saytzeff hergestellt, der 1867 seine Erkundung in ein deutsches Schminktagebuch.
  5. Doch praktisch hundert Jahre später, 1961, wurden die therapeutischen Vorteile des Maklers tatsächlich entdeckt.

Dr. Stanley Jacob aus Oregon Gesundheit und Wellness Sciences Bildungseinrichtung war eigentlich Knoblauch Pflege eines geeigneten Konservierungsmittels für Körperorgane für die Haartransplantation, nachdem er 1 Tag entdeckt, dass diese kristallklare und unangenehm riechende Flüssigkeit schnell passiert als gut auf der individuellen Hautschicht.

DMSO bindet an die Hydroxylradikalen

Jacob begann zu praktizieren – und stellte bald fest, dass er dies zusammen mit einem vielseitigen Wirkstoff zu tun schien. [1] Die kurative Reihe von DMSO ist tatsächlich tatsächlich wundervoll. Demgegenüber wirkte die Verbindung wie Hydroxylradikale unter den absolut am reichlichsten vorhandenen Team aus zellschädigenden freien Radikalen.

DMSO bindet an die Hydroxylradikalen

DMSO bindet an die Hydroxylradikalen, und mit ihnen entsteht ein chemischer Komplex, der von den Nieren sezerniert werden kann. Das Textil bindet somit verschiedene andere komplementäre Radikale.

DMSO erhöht zudem die Durchlässigkeit von Zellmembranschichten und schafft es so leichter für das Gewebe, sich von Toxinen zu befreien.

Auch Allergien können mit Hilfe von DMSO reduziert werden, wodurch das Immunsystem des Körpers entlastet wird. DMSO zeigt ebenfalls Effekte [3] bei.

Sklerodermie. Verbrennungen. Entzündliche und auch Schmerzstörungen.  Arthritis und auch rheumatoide Gelenkentzündung. Naseninfektionen. interstitiell. Zystitis (schwere Blasenentzündung). Herpes und Gürtelrose. Zahlreiche Sklerose. Systemischer Lupus erythematodes(Schmetterlingszopf, seltene Autoimmunerkrankung).

Sarkoidose (weit verbreitete Erkrankung der Kombinationszellen mit Granulomentwicklung).

Schilddrüsenentzündung (Schwellung der Schilddrüse). Colitis ulcerosa (entzündlicher Verdauungstrakt Gesundheitszustand). Lepra. Krebs. und auch andere Krankheitsprobleme. Nehmen Sie DMSO von der US – amerikanischen Food and Drug Administration FDA auf.

Nach der vorbereitenden Erheiterung, um eine beabsichtigte magische Heilung in Palmen zu halten, war 1965 provisorisch für DMSO – die US-Food and Drug Administration erwähnt ein Verbot der Verwaltung (FDA), weil höhere Dosen von DMSO in Mastschweinen, Hasen sowie Haustier Hunde zu Led Kurzsichtigkeit.

Alleine dafür könnten Ärzte in den Vereinigten Staaten die Mittel verschreiben

Andere Nebenwirkungen können möglicherweise nicht festgestellt werden. Der „Lauf über pharmazeutische Vorschriften vorbei”, wie der Schriftsteller Peter Jennrich in einer Times vom 6. September 1974 feststellte, stoppte die Ergebnisse aus Tierpraxen jedoch nicht – ein Minimum von 100.000 Amerikanern empfanden Jackson als besessen zwischen 1961 und 1974 bereits eine Belohnung mit DMSO alleine durchgeführt. [4] Später stellte sich heraus, dass die negativen Auswirkungen auf die Kurzsichtigkeit der drei beeinflussten Arten beschränkt sind; Verschiedene andere Arten, menschliche Wesen, werden sicherlich nicht beeinflusst.

Unzählige Studien wurden tatsächlich durchgeführt, aber die höchste Anerkennung von der Effizienz von DMSO durch eine Doppelblind-Studie, wie sie die USA FDA bezeichnet, ist wie versiegelt – der starke Geruch von Methoden, unabhängig verwendet Volumen durch das Auftreten, enthüllt seine Identifikation sofort. [6] Die grundlegende Komplikation, die zu sein scheint, die FDA zusammen mit DMSO zu besitzen, ist, dass es sehr gut klingt, um wahr zu werden. Dr. Jacob ist fest davon überzeugt, dass der Ruf, ein magisches Heilmittel zu sein, sowohl DMSO als auch die Mittel, die diese Glaubwürdigkeit und seinen Ruf durch die FDA-Zulassung beeinträchtigen, verletzt hat.

Alleine dafür könnten Ärzte in den Vereinigten Staaten die Mittel verschreiben

Die Zulassung der FDA zur Verwendung von DMSO zur Behandlung der interstitiellen Zystitis, einer unangenehmen Reizung aus dem Harnsystem, erfolgte schließlich 1978. Alleine dafür könnten Ärzte in den Vereinigten Staaten die Mittel verschreiben – alle anderen Verwendungen verstoßen ungesetzlich. Die Debatte war tatsächlich und auch immer stur und teilt die Medizin: DMSO – hilfreicher wahrer Segen oder hirnlose Arbeit des Teufels?